«Damals …», «Eben erst …». Ob dem schnellen Heranwachsen Ihrer Kinder versinken Eltern oft in nostalgischen Gefühlen. Das Baby-Shooting gibt diesen Emotionen Halt. In individuell gestaltbaren Szenarien, dekoriert mit unterschiedlichsten Requisiten, sorgt es für getreue Abbilder schrumpeliger Füsschen, schmächtiger Fingerchen, molliger Bäckchen, ehrlichem Lächeln und krabbelnder Unsicherheit.

Dem erhöhten Östrogenspiegel wird die viel beschworene Attraktivität Schwangerer zugeschrieben. Fotogen sind werdende Mütter tatsächlich, der pralle Bauch ist ein reizvolles Motiv. Stimmungsvoll betont entstehen romantische Erinnerungsfotos: Legen Sie einen Teddy auf Ihren Babybauch, umfassen Sie ihn mit den Händen, kuscheln Sie mit Ihrem Partner oder Ihrem erstgeborenen Kind.

Kinder und Jugendliche legen ihre anfängliche Scheu schnell ab und posieren ganz unverkrampft. Das Ausprobieren unterschiedlichster Gebärden und Mienen gehört zu ihrer Entwicklung, sie switchen also auch vor der Kamera durch ihre Identitäten – berührend authentische Fotos sind das Resultat. Erst recht, wenn Bewegung, Hobbys und Interessen einbezogen werden.

Zeitgemässe Gruppenfotos haben Dynamik: Die Sportler formieren sich frei vor dem Objektiv, wenden sich ihm zu oder drehen sich etwas ab, spielen mit Nähe und Distanz – hinter dem Rücken versteckte Hände sind passé. Auch Interaktion belebt: Die Familie spielt mit Würfeln oder rüstet sogar Gemüse – die in der Mitte sitzenden Eltern und die dahinter aufgereihten Kinder sind verbannt. Heute will das «Miteinander» aufs Bild. Ich choreografiere es für Sie.