Faszinierende Wechselwirkung: Bilder üben Macht aus – andererseits habe ich als Fotograf grosse Macht über meine Bilder.

Die Bildsprache ist meine bevorzugte Sprache. Mein ästhetischer Anspruch und meine Detailliebe finden in ihr den perfekten Ausdruck – unabhängig davon, welche Art von Shooting ich durchführe oder wie das definierte Auftragsziel im Briefing des Kunden lautet. Worauf auch immer ich meine Kamera richte, mein persönliches Leitmotiv ist jedes Mal im Fokus: Respekt.